Archives in Residence: – AAP Archiv Künstlerpublikationen

Haus der Kunst

  • 04.10.2018. - 09.06.2019
  • Gerade geschlossen

Eröffnung am Donnerstag, den 4. Oktober 2018 um 18 Uhr mit einer Einführung von Sabine Brantl, Kuratorin der Ausstellung

„Sollten wir nicht jedes Mal, jedes glückliche und beschauliche Mal, wenn wir ein Buch aufschlagen, darüber nachdenken, wie das Wunder überhaupt möglich wurde, dass dieser Text zu uns gelangte?" Georges Didi-Huberman, Das Archiv brennt, 2007

Diese Überlegung von Didi-Huberman leitet zu der Frage hin, welche Inhalte über die Dauer wahrgenommen und als Quelle für die Kunstgeschichtsschreibung herangezogen werden. Neben öffentlich zugänglichen Archiven und Sammlungen als Aufbewahrungsort und Wissensspeicher gibt es autonome Archive, deren Bestände oft nur geringe Aufmerksamkeit erhalten. Dabei treffen gerade die Sammler autonomer Archive ihre Entscheidungen, was aufbewahrungswürdig ist, unabhängig von Kriterien wie Bekanntheitsgrad, materiellem Gegenwert, Auflagenhöhe, Seltenheit und den gesetzlichen Richtlinien. Auf diese Weise besitzen die Bestände autonomer Archive eigene Qualitätsmerkmale und können über die Jahre eine zunehmende Beachtung erfahren.

Hubert Kretschmer führt seit 1980 ein autonom angelegtes Archiv von Künstlerproduktionen, „AAP Archive Artist Publications" (Archiv Künstlerpublikationen). Mit der Ausstellung von AAP beginnt das Haus der Kunst seine neue Reihe „Archives in Residence". Sie rückt das Verhältnis von Archiv und Geschichtsbildung in den Blick.

In Hubert Kretschmers Archiv in der Münchner Türkenstraße befinden sich über 50.000 Stücke von Künstlern aus 76 Ländern. Sein Interesse richtete sich nicht auf die wertvolle bibliophile Ausgabe, sondern auf in kleinen Auflagen, teils mit einfachsten Mitteln hergestellte, Publikationen und Editionen. Die Ankäufe finanziert Kretschmer bis heute durch seinen Beruf als Kunstlehrer. Die Sammlung umfasst Künstlerbücher und -magazine, Multiples, Plakate, Einladungen, CDs und Schallplatten, Künstlerbriefmarken, Videos, Zines, Lieferverzeichnisse und Ausstellungskataloge, die die Kunstströmungen der letzten vierzig Jahre widerspiegeln: u.a. Fluxus, Happening, Aktionskunst, Mail Art, Stamp Art, Neue Wilde, konkrete und visuelle Poesie, Konzeptkunst, Appropriation Art und Copy-Art.

Um die Themenvielfalt der Stücke anschaulich zu machen, wird ein Teil der Exponate nach jeweils zwei Monaten ausgetauscht.

Für die Präsentation im Haus der Kunst hat Hubert Kretschmer eine Reihe von Künstlern gebeten, ihre Publikationen zur Verfügung zu stellen, damit die Besucher einzelne Stücke in die Hand nehmen und durchblättern können.

Künstler und Herausgeber (Auswahl)

Laurie Anderson, Thom Argauer, John Baldessari, Yto Barrada, Beißpony, Christoph Best, Joseph Beuys, Claus Böhmler, Christian Boltanski, George Brecht, Marcel Broodthaers, Stanley Brouwn, Daniel Buren, Ulises Carrión, Jacques-Elie Chabert, Joyce Cuttler-Shaw, Hanne Darboven, David Dellafiora, Leo Erb, Hans-Peter Feldmann, Robert Filliou, Ian Hamilton Finlay, Peter Fischli, Wolfgang Flatz, Terry Fox, Hamish Fulton, Eldon Garnet, Jochen Gerz, Eugen Gomringer, Philipp Gufler, Dick Higgins, Justin Hoffmann, Stephan Huber, Dorothy Iannone, Jörg Immendorff, Phyllis Johnson, Alex Kayser, Norbert Klassen, Alison Knowles, Daniel Knorr, Vlado Kristl, Ferdinand Kriwet, Berengar Laurer, Jean Le Gac, Sol LeWitt, Anna Lockwood, Richard Long, Markus Lüpertz, Marshall McLuhan, Maurizio Nannucci, Christoph Mauler, Michaela Melián, Thomas Meinicke, Thomas Meissner, Milan Mölzer, Jürgen O. Olbrich, Claes Oldenburg, Ulrike Ottinger, Bruno Paulot, A.R. Penck, Arnulf Rainer, Gerhard Richter, Dieter Roth, Ed Ruscha, Gerhard Rühm, Alexeij Sagerer, Konrad Balder Schäuffelen, Joachim Schmid, Günther Selichar, Kiki Smith, Michael Snow, Annegret Soltau, Klaus Staeck, André Thomkins, Lynne Tillmann, Wolfgang Tilmans, Rosemarie Trockel, Timm Ulrichs, Franco Vaccari, Ben Vautier, Jan Voss, Wolf Vostell, Franz Erhard Walther, Andy Warhol, Lawrence Weiner, David Weiss, Emmett Williams

Die Ausstellung wird begleitet durch Exkursionen, Workshops für Erwachsene, Vorträge und eine Büchertauschbörse.

Rahmenprogramm: Ein Abend im Archiv Künstlerpublikationen. Exkursion mit Hubert Kretschmer und Sabine Brantl am Dienstag, den 16. Oktober 2018 um 18.30 Uhr.

Abbildungen: Raumansichten Archiv Künstlerpublikationen 2018, Fotos: Wilfired Petzi für Haus der Kunst

(Pressetext)