Diplomausstellung – Mit rund 100 Abschlussarbeiten von Studierenden aus den Klassen für freie Kunst - Bildhauerei, Bühnenbild und -kostüm, Fotografie, Glas, Goldschmiedekunst, Grafik, Keramik, Malerei, Medienkunst – und Masterarbeiten aus dem Studiengang Innenarchitektur.

AdBK - Akademie der Bildenden Künste München

  • 08.02.2017. - 17.02.2017

Violetta Abate | Hiba Alansari | Mohamed Alkadri | Ilan Bachl | Frank Balve | Maria Braune | Thomas Breitenfeld | Peter Bulla | Niko Burger | Roland Burkhart | Melanie Chacko | Yan Cheng | Veronika Christine Dräxler | Alberto Finelli | Caroline Fischer | Sabine Franczuszki | Stefan Fuchs | Emi Fukuda | Ece Gauer | Lisa Geller | Manuel Gerst | Olga Golos | Alina Grasmann | Dana Greiner | Rebecca Grollmann | Katharina Haebler | Iris Katharina Hanslmeier | Hannes Heinrich | Maximilian Helk | Pernilla Henrikson | Rainer Herrmann | Anna-Maria Hörfarter | Marile Holzner | Francois Guillaume Huber | Anna Sofie Hvid-Hansen | Mari Iwamoto | Eunkyoung Jang | Natalie Janni | Caro Jost | Maria Justus | Vincent Kern | Suk Hyun Kim | Sophie Kindermann | Bettina Kirmair | Kitti & Joy | Merlin Klein | Julia Klemm | Christian Knierer | Josef Knoll | Klaudia Kolaric | Nadine Kuffner | Christine Liebich | Judith Neunhäuserer | Jungmin Park | Anna Theresa Pfanzelt | Anne Pfeifer | Domino Pyttel | Sara-Alisa Raschke | Ivo Rick | Iwona Rozbiewska | Yves Michele Saß | Mira Sattelberger | Kvetoslava Flora Sekanova | Bong Chull Shin | Katarina Sopcic |Sandra Schallinger | Karin Schedlbauer | Johanna Schelle | Kristina Schmidt | Sophie Mercedes Constanze Schmidt | Zita Schüpferling | Philipp Stähle | Alexandre Stetter | Johanna Strobel | Luiza Taracha | Anna Tourla | Pia Winkenstern | Jing Yang | Pio Ziltz | Katharina Zink |

Reflektor M macht zum ersten Mal eine Profilreihe zu den Kunststudenten und Professoren der Akademie der Bildenden Künste München – nicht weil es früher nicht interessant genug gewesen wäre, aber dies Jahr zählt man circa hundert Graduierte. Das ist recht viel für eine Akademie, die nur wenige Gastprofessuren anbieten und für das Desinteresse von einigen ihrer Professoren bekannt sind. Es gibt nun genug Platz, in diesem gigantischen Schmuckstück des 19. Jahrhunderts, und eine Menge Potenzial. Hier präsentiert Reflektor M seine Reihe von lang beobachteten, jungen Akteuren einer Kunstakademie, die viel einen stärkeren Austausch mit dem internationalen Netzwerk von etablierten Künstlern, Kuratoren, Theoretikern, Galeristen und Sammlern haben sollte.

Mehr unter INTERVIEWS.

(Pressetext)