Habima Fuchs – 297

Kunstverein München

  • 16.02.2018. - 15.04.2018
  • Gerade geschlossen

Vom 17. Februar bis 15. April 2018 präsentiert der Kunstverein München 297 - eine Ausstellung von Habima Fuchs im Schaufenster am Hofgarten. Eröffnung Freitag, 16. Februar 2018 19 Uhr

Die Skulpturen, Zeichnungen, Gemälde und Installationen von Habima Fuchs sind das Ergebnis eines tiefgreifenden Anspruchs für die Entdeckung der tiefen Phänomene des Lebens. Durch philosophische Nachforschung und einer intensiven Auseinandersetzung mit religiöser und mythologischer Ikonographie erzeugt Habima Fuchs hybride Formen, die die Unterschiede zwischen materiellen und immateriellen Seins- und Erscheinungsformen auslöschen, Wechselbeziehung zwischen Entitäten und ihrer Umwelt betonen und einige Verständigungspunkte aus unterschiedlichen kulturellen Traditionen synkretisieren .

Der Titel 297 bezieht sich auf die zufällige Anzahl der Stunden, die Habima Fuchs kürzlich im gotischen St.-Barbara-Dom in Kutná Hora (Kuttenberg) verbrachte und eine nachhaltige Betrachtung darüber ermöglichte, wie heilige Stätten als Vehikel für eine innere Reise dienen können. In ihrer neuen Installation im Schaufenster werden Zeichnungen, Skulpturen und andere Elemente kombiniert, die auf die grundsätzliche Beziehung und Ähnlichkeit zwischen dem menschlichen Körper und solchen Gebäuden hindeuten und das sowohl in ihrer Form, als auch in ihrem Zweck.

Bilder: 1. Habima Fuchs, 297 I (2017), Tusche auf Papier // 2. Habima Fuchs, 297 II (2017), Tusche auf Papier.

(Homepage)