Kino der Kunst

Kino der Kunst

  • 19.04.2017. - 23.04.2017

Was leistet Medienkunst in heutigen Zeiten allgemeiner Verunsicherung? Welche Rolle spielt dabei Fiktion? Wie benutzen bildende Künstler das Medium Film, um Wirklichkeit dar– und gleichzeitig in Frage zu stellen?

Kurz nach Ostern gehen wir mit diesen Fragen in die 3. Runde!

KINO DER KUNST ist Internationales Filmfestival und Kunst Ausstellung zugleich. Untersucht wird das Verhältnis von bildender Kunst und Film. Programmatischer Fokus ist der Umgang filmender Künstler mit Fiktion und Erzählung bei der Beobachtung heutiger Wirklichkeit.

In großer Vorfreude auf:

  • rund 30 lange und kurze Spielfilme von bildenden Künstlern (u.a. AES+F, Shoja Azari, Sue de Beer, Clément Cogitore, Omer Fast, Johan Grimonprez, Cheng Ran, Julian Rosefeldt and Larissa Sansour & Søren Lind)
  • ein interdisziplinäres Symposium: "Digitalität, Virtualität, Immersion - Chance und Herausforderung für Medienkunst"
  • ein Sonderscreening ausgewählter Künstlerfilme aus Asien, ausgewählt in Unterstützung des M+ Museums Hongkong
  • den Projektpitch junger europäischer Künstler und Filmemacher
  • Künstlergespräche
  • Ausstellungen & Installationen in zahlreichen Münchner Institutionen, Ausstellungsräumen und Galerien
  • die lange KINO DER KUNST Nacht im Club Rote Sonne
  • und last but not least: auf unsere vielen Gäste aus aller Welt!

How do artists use the moving image to view our rapidly changing contemporary reality? How do they use fiction as a tool to describe and analyse our world?

KINO DER KUNST, a worldwide unique combination of film festival and art exhibition, will hold its third edition from April 19 to April 23, 2017. Movie theatres and museums all over Munich will present an International Competition as well as special focuses, artists talks, a symposium, a project pitch and multi-channel installations.

With great anticipation we are looking forward to:

  • more than 30 feature films by international artists (including AES+F, Shoja Azari, Sue de Beer, Clément Cogitore, Omer Fast, Johan Grimonprez, Cheng Ran, Julian Rosefeldt and Larissa Sansour & Søren Lind)
  • an interdisciplinary symposium
  • a special selection of Asian films, chosen by M+ museum Hong Kong
  • the project pitch for emerging European artists
  • Artist talks
  • Exhibitions and installations

KINO DER KUNST wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, der Ingrid Werndl-Laue Stiftung, der Biehler von Dorrer Stiftung, der Edith-Haberland-Wagner-Stiftung, der Kirch-Stiftung, der Kunststiftung Ingvild und Stephan Goetz, der ARRI Media GmbH, der Schwarz-Außenwerbung GmbH und der Hypovereinsbank.

In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Fernsehen und Film München, der Akademie der Bildenden Künste München, dem Museum Brandhorst, der Pinakothek der Moderne, dem Espace Louis Vuitton München, der Sammlung Goetz, dem Museum Villa Stuck, Neues Museum Nürnberg, dem Haus der Kunst, Münchner Kammerspiele, dem Kunstverein München e.V., der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, der Kunsthalle München und den City Kinos München. Und den Galerien: Galerie Andreas Binder, Galerie Jo van de Loo, Galerie Karin Sachs, Karin Wimmer contemporary art, Lovaas, Nir Altman Galerie und Kunstraum München und Lothringer13 Halle

Mit Dank an das Hotel Bayerischer Hof München - Official Site, der Saffer Wein GmbH der Limelight GmbH Veranstaltungstechnik, WERNER MURRER RAHMEN und Lovaas Projects für die freundliche Unterstützung.

Medienpartner: Superpaper Paper und Abendzeitung München

(Pressetext)