watching sugar dissolve in a glass of water – Szenen aus der mumok Sammlung

mumok

  • 06.05.2017. - 14.01.2018

++++ siehe unten für deutsche Version ++++

In parallel to his own exhibition at mumok, Martin Beck is also presenting a new arrangement of works from the museum’s permanent collection. His selection focuses on works of the 1960s and 1970s and indicates a number of important influences on Beck‘s own artistic work. Abstract and figurative, and conceptual and painterly approaches are presented in often surprising combinations and exciting arrangements. Beck sees these combinations as scenarios, in the sense of scenes, unities, or conflicts. The exhibition title, watching sugar dissolve in a glass of water, refers to a process of precise observation and the transformation of aggregate states of affairs.

Martin Beck‘s collection exhibition is closely linked to his own show, rumors and murmurs. The two exhibition designs—on two levels of the museum—are nearly identical, but nonetheless meet different needs within their own specific contexts. While the walls and spatial elements in watching sugar dissolve in a glass of water are used primarily as functional surfaces, in rumors and murmurs the same architecture is used to explore the borders between artworks, presentation structure, and processes of orientation.

Curated by Martin Beck


Parallel zur Personale von Martin Beck präsentiert das mumok eine von ihm zusammengestellte Ausstellung mit Werken aus der mumok Sammlung. Die Werkauswahl rückt Arbeiten der 1960er- und 1970er-Jahre in den Mittelpunkt und verweist auf wesentliche Einflüsse für Becks künstlerisches Schaffen. Abstrakte und figurative, konzeptuelle und malerische Zugänge werden in oft überraschenden Kombinationen und spannungsvollen Arrangements gezeigt. Beck bezeichnet diese Zusammenstellungen als Szenen, im Sinne von Schauplätzen, Einheiten, aber auch Konflikten. Der Titel der Ausstellung, watching sugar dissolve in a glass of water, verweist auf den Prozess des genauen Beobachtens und auf die Veränderung von Aggregatzuständen.

Martin Becks Sammlungsausstellung ist eng an seine Personale, rumors and murmurs, gebunden: Die Architekturen der beiden Ausstellungen – im mumok in zwei übereinanderliegen Ebenen präsentiert – sind nahezu ident, erfüllen jedoch in ihrem jeweiligen Kontext ganz unterschiedliche Funktionen. Während die Wände und Raumstrukturen von watching sugar dissolve in a glass of water vor allem als funktionale Präsentationsflächen fungieren, wird dieselbe Architektur in rumors and murmurs eingesetzt, um die Grenzen zwischen Kunstwerken, Präsentationsstruktur und Orientierungsprozessen auszuloten.

Zusammengestellt von Martin Beck

(Pressetext / press release)