Kunstarkaden

  • Gerade geschlossen

Laboratorium zeitgenössischer Kunst

Obwohl es etwas studentisch wirkt, beherrscht Kunstarkaden ein Bild von sich als bedeutender Raum der Stadt. Hier werden hauptsächlich Ausstellungen organisiert, die keine kuratorische Orientierung folgen, sondern den Vielfalt der jüngsten Kunsproduktion. Der Ansatz von Kunstarkaden unterscheidet sich nicht all zu sehr von dem Fokus der Galerie der Künstler, oder vom Maximiliansforum. Hier wird eigenladen, alles, was irgendwie relevant scheint.

Interessant dabei ist, eben, zu sehen, wie sich dadurch Kontingenzen erzeugen, nun aber innerhalb eines Teufelkreises, der von dem Kulturreferadt Münchens gefördert wird.