Mousonturm

  • Gerade geschlossen

++++ siehe unten für deutsche Version ++++

At the Künstlerhaus Mousonturm, we see it as our responsibility to promote, support and accompany the development and production of the performing arts in a contemporary context. We consider both the needs and the potential of established international artists as well as up-and-coming national talents, especially those emerging from the Hessian Theater Academy. An environment of trust between artists and the Mousonturm staff creates a collaborative and critical exchange that not only keeps the art in mind but also the prerequisites for its creation. Despite increasing globalization and professionalization, we would like to offer a protected free space and productive support for independent artists and be a reliable, long-term partner. Our program shows current works by independent artists and collectives from the fields of dance, theater and performance, as well as selected positions from the visual arts and music. Our focus is set in the context of social discourse, and we concentrate regional and international performance and dance projects in thematic series and festivals. The relationships between individual artistic works make larger contexts recognizable; we take these up in numerous discursive event formats in which artists, visitors and experts enter into dialogue.


Das Künstlerhaus Mousonturm wurde 1988 als eines der ersten Freien Produktionshäuser in Deutschland eröffnet und zählt heute international zu den wichtigsten und erfolgreichsten freien Produktionszentren. Es bietet auf über 4000 Quadratmetern im denkmalgeschützten Turm der ehemaligen Mouson-Seifenfabrik mit einem Theatersaal, zwei Studiobühnen, Probebühnen und Ateliers, Künstlerwohnungen, Bühnenwerkstatt und den Anbindungen an Tanzlabor 21 und Frankfurt LAB hervorragende Produktions- und Aufführungsmöglichkeiten und kann auch für Veranstaltungen gemietet werden. Seit 1. August 2013 ist Matthias Pees Intendant und Geschäftsführer des Künstlerhauses Mousonturm. Als ‚Haus der Künstler‘ stellen wir den wiederkehrenden Austausch mit Kunstschaffenden, Gruppen und Kollektiven der zeitgenössischen freien Szene im deutschsprachigen, europäischen und auch außereuropäischen Raum in den Mittelpunkt unserer Programm- und Produktionsarbeit. Zeitgenössischer Tanz und Choreografie, Performance und innovative Formate internationaler Theaterarbeit von Regisseuren, Autoren und Schauspielern, die nicht aus dem deutschsprachigen Raum stammen und uns deshalb andere, ästhetische Ausdrucksformen oder radikalere politische Wirkungsweisen nahebringen können, bilden den Schwerpunkt des Mousonturm-Programms. Weiterhin bleibt Raum für Projekte zeitgenössischer Musik und bildender Kunst, wir zeigen Filme, veranstalten Konzerte und präsentieren Installationen. Darüber hinaus begreifen wir die Stadt und die Metropolregion als Bühne, als Interventions- und -Aktionsraum, den wir regelmäßig bespielen und gemeinsam mit den Bürgern der Stadt erkunden wollen.