Migros Museum für Gegenwartskunst

  • 2 Ausstellungen
  • Gerade geschlossen

++++ siehe unten für deutsche Version ++++

The Migros Museum für Gegenwartskunst has supported the production, exhibition and collection of international contemporary art since 1996. It presents temporary solo and group exhibitions, as well as works from its own collection, on two floors. An internationally renowned museum, it sees itself as a dynamic location for contemporary art, a mission to which its comprehensive art education and event programs contribute as well. For its exhibitions, the museum focuses on large-scale productions in close cooperation with the artists. ‘Contemporary art’ is conceived as a dynamic temporal classification that encompasses an ongoing exploration between looking forwards and looking back. At the same time, the term implies integration into a social context, as well as involvement in an ongoing exchange of ideas and in art production. The exhibitions at the Migros Museum für Gegenwartskunst frame art history as a dynamic process that is open to scrutiny, revision, and variation. Incorporating the collection into a lively environment that is in contact with, and promotes, contemporary art production and addresses an open-minded audience is another objective of the museum.


Seit 1996 setzt sich das Migros Museum für Gegenwartskunst für die Produktion, das Ausstellen, Sammeln und Vermitteln internationaler zeitgenössischer Kunst ein. Es präsentiert auf zwei Stockwerken wechselnde Einzel- und Gruppenausstellungen sowie Werke aus der eigenen Sammlung. Das international renommierte Museum versteht sich als dynamischer Ort für das zeitgenössische Kunstschaffen, dazu trägt auch das umfangreiche Vermittlungs- und Rahmenprogramm bei. Für seine Ausstellungen setzt das Museum auf grosse Produktionen in enger Zusammenarbeit mit den Künstlern. Der Begriff der Gegenwartskunst wird dabei als eine dynamische zeitliche Bestimmung verstanden, der ein permanentes Ausloten zwischen Vorwärts- und Zurückschauen eigen ist. Zugleich impliziert der Begriff die Einbettung in einen gesellschaftlichen Kontext und Teilhabe an einem Prozess des Austauschs und der Produktion von Kunst. Die Ausstellungen im Migros Museum für Gegenwartskunst formulieren Kunstgeschichte als einen beweglichen Prozess, der offen ist für Überprüfungen, Korrekturen und Variationen. Die Einbindung der Sammlung in ein lebendiges Umfeld, das die zeitgenössische Kunstproduktion berührt, fördert und sich an ein aufgeschlossenes Publikum richtet, ist ein weiteres Anliegen des Museums.