Eröffnungs-Matinée – 200 FRAUEN

Alte Bayerische Staatsbank

‘Was ist Ihnen wirklich wichtig?’ ‘Was macht Sie glücklich?’ ‘Was empfinden Sie als tiefstes Leid?’ ‘Was würden Sie in der Welt verändern, wenn Sie könnten?’ ‘Wählen Sie ein Wort, das Sie beschreibt.’

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG gemeinsam mit dem neuseeländischen Team und Beiträgerinnen aus der ganzen Welt!

Für das Buchprojekt „200 Frauen – Was uns bewegt“ wurden Frauen aus der ganzen Welt und aus unterschiedlichsten Lebenskontexten fünf gleiche Fragen gestellt: Was ist Ihnen wirklich wichtig? Was macht Sie glücklich? Was empfinden Sie als tiefstes Leid? Was würden Sie in der Welt verändern, wenn Sie könnten? Wählen Sie ein Wort, das Sie beschreibt.

Ihre Antworten gehen unter die Haut, und die Porträts, die der international renommierte Fotograf Kieran E. Scott aufgenommen hat, sind von großer Sensibilität. Die 200 Frauen, über die wir hier lesen, deren Stimmen wir hören und deren Gesichter wir sehen können, machen uns demütig. Diese Frauen zeigen uns, dass Mut, Perspektivenwechsel und leidenschaftliches Engagement tatsächlich etwas in der Welt bewegen können.

Mit Unterstützung der BMW Group zeigt die Ausstellung „200 Frauen – Was uns bewegt“ in Videos und Fotografien nun eine Vielzahl dieser außergewöhnlichen, sehr persönlichen Porträts, die dazu anregen, über Vielfalt, Chancengerechtigkeit, Gleichberechtigung und Mut nachzudenken.

Nach Begrüßung durch Elisabeth Sandmann (Verlegerin), Ruth Hobday & Geoff Blackwell (Initiatoren des Projekts) und Fotograf Kieran E. Scott werden Beiträgerinnen aus dem Buch zu Wort kommen, die zum Teil aus der ganzen Welt anreisen, u.a. Sängerin Inna Modja, Sahm Venter (Senior Researcher der Nelson Mandela Foundation), Designerin und Künstlerin Elisabeth Masé, Fotojournalistin Julia Leeb, Moderatorin Bettina Böttinger, Linda und Molly Biehl (Amy Biehl Foundation Trust), Künstlerin und Autorin Nahid Shahalimi, Prativa Subedi (Women Awareness Centre Nepal), Schauspielerin Jutta Speidel.

www.twohundredwomen.de

Eintritt frei es wird eine Spendenbox geben.

Aufgrund begrenzter Platzzahl ist eine Anmeldung per Mail bis 24.10. erforderlich an: es@esverlag.de, Betreff: 200 Frauen//ASB’

Ausstellungszeitraum ‚200 Frauen’ in der Alten Bayerischen Staatsbank, 28. Oktober – 21. November 2018

Ausstellungszeitraum ‚200 Frauen‘ in der TU München, 26. November – 14. Dezember 2018