RM TALK 1 – Papier im Zeitalter seiner digitalen Reproduzierbarkeit

PAPER POSITIONS MUNICH – Im Rahmen der Kunstmesse für Papierarbeiten

Papier im Zeitalter seiner digitalen Reproduzierbarkeit

mit Heiner Franzen, Kristian Jarmuschek und Dr. Nino Nanobabishvili | Moderation: Christoph Sehl

Heiner Franzen ist Künstler, lebt und arbeitet seit 1989 in Berlin. Studium an der HfK Bremen und an der UdK Berlin, Gastprofessuren an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig (2012-2013) an der Kunsthochschule Weißensee (2014-2016) und derzeit an der Zürcher Hochschule der Künste.

Kristian Jarmuschek, Direktor und Gründer der Kunstmesse Paper Positions. 2005 gründete er die PREVIEW BERLIN Projects und Organisation der 1. PREVIEW BERLIN – The Emerging Art Fair, 2008 Initiator der „Halle am Wasser“, Berlin, 2012 Mitinitiator der BERLIN ART WEEK, 2014 gründete er die Kunstmesse POSITIONS BERLIN.

Dr. Nino Nanobashvili ist aktuell wissenschaftliche Volontärin an den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen: zuletzt Mitarbeiterin im kuratorischen Team für die Ausstellung "Florenz und seine Maler" in der Alten Pinakothek (Eröffnung am 18. Oktober, 2018)

Christoph Sehl ist ein freier Autor und schreibt regelmäßig für Reflektor M. Er lebt zwischen München und Teheran.

IMAGE: Heiner Franzen, O.T., 2018